Vergütungsstahl

Unser Metall macht einiges durch …

Beim induktiven Randschichthärten, werden unsere Stollen innert kürzester Zeit auf über 900°C erhitzt und danach mit einer Polymerlösung abgeschreckt.
Die Randschicht erhält dadurch eine Härte von 58 HRC bis 62 HRC.

… und lebt deshalb länger

Durch den Vergütungsprozess von härten, abschrecken, anlassen, verliert der Stahl die glasharte Brüchigkeit und wird zäh, stabil und robust.

Gehärtete Stollen bleiben länger drin

Vergütungsstahl ist verschleissbeständiger, dadurch kann der Stollen länger im Eisen bleiben..

Wir betreiben gerne mehr Aufwand

Stollen werden durchgebohrt, so entsteht kein Luftkissen unter den Hartmetallkissen.

Durch die Induktionshärtung schleift sich der Stollenkörper mit dem Hartmetallstift gleichmässig ab.

Hartmetallstifte wirken wie zusätzliche Spikes.

Rieder & Co. AG
Büro: Ruebgasse 105
Fabrik: Wittnauerstrasse 142
CH-4467 Rothenfluh
Tel.: +41 (0) 61 991 01 18
Fax: +41 (0) 61 991 05 89
E-Mail: info@rieder-co-ag.ch