Wichtige Hinweise und Fachbegriffe

Rieder-Gitterroste sind Pressroste. Das heisst, die Verbundstäbe werden ungeschwächt, unter hohem Druck, in die Schlitze der Tragstäbe gepresst. Die so gepressten Roste sind ohne zu schweissen ein verwindungssteifes Gittergefüge.

Schweisspressroste: In ungeschwächte Tragstäbe werden verdrillte oder runde Verbundstäbe in einem Arbeitsgang unter hohem Druck eingepresst und gleichzeitig elektrisch voll verschweisst.

Vollroste: Als Vollroste bezeichnet man Gitterroste, bei denen die Tragstäbe und Querstäbe gleiche Abmessungen haben.

Tragstabrichtung

Die Gitterroste müssen mindestens auf zwei gegenüberliegenden Seiten aufliegen, damit die Tragstäbe eine feste Auflage haben.

Aussenmasse

Bei Gitterrosten mit Winkelrahmen immer Aussenmasse angegeben.
Bei Bestellungen ohne Rahmen Rostaussenmasse.

Unterstreichen

Bei rechteckigem Maschenverlauf gibt es 4 Ausführungsmöglich-keiten: Fig. 1, 2, 3 und 4.
Unterstreichen Sie auf jeden Fall das Tragstabmass und bezeichnen Sie Ihre Bestellung mit Fig. 1, 2, 3 oder 4, nach der der Gitterrost ausgeführt werden soll.

Rieder & Co. AG
Büro: Ruebgasse 105
Fabrik: Wittnauerstrasse 142
CH-4467 Rothenfluh
Tel.: +41 (0) 61 991 01 18
Fax: +41 (0) 61 991 05 89
E-Mail: info@rieder-co-ag.ch