DE  FR

Montageanleitung für Steckstollen

Passgenauigkeit ist nur mit RIEDER Dorn gewährleistet!


RIEDER – Stollendornanleitung

1. Hufeisen

Eisen zuerst für den Huf richten und abkühlen. Danach die Löcher Bohren oder Stanzen.

2. Bohrloch erstellen für RIEDER - Dorn / Zapfen

Steckstollen

mit Zapfen C=1:12

Dorn Nr.

bohren

Stollenbeispiele

D = 9,65 mm

3 (SD3)

d = 8,5 mm

Record Nr. 1 und 3: SR1, SR1K, SR3, usw.

D = 8,65 mm

1 (SD1)

d = 7,7 mm

Pony Nr. 1: SRP1

D = 7,40 mm

0 (SD0)

d = 6,3 mm

Pony Nr. 0: SRP0, SRSP0

3. Dornen in abgekühltes Eisen

Unter Verwendung von Dornöl (Gleitöl) den Dorn mit dem Hammer (1 – 1.5 kg) eintreiben. Dornöl verhindert eine Kaltschweissung, kein Schneidöl verwenden, da der Dorn sonst anfrisst!

Die Dornschulter muss mit dem Hufeisen bündig sein.

RIEDER-Dorne sind einsatzgehärtet (HRC 60), schnüren deshalb nicht ein. Bei Kaltschweissung den Dornkonus mit Schleifpapier oder Schleifstein glätten.

4. Stollen einsetzen

Stollen einsetzen und mit dem Hammer leicht einschlagen. Abstand zwischen Hufeisen und Stollenkopf sollte ca. 1 mm betragen.

Rieder & Co. AG
Büro: Ruebgasse 105
Fabrik: Wittnauerstrasse 142
CH-4467 Rothenfluh
Tel.: +41 (0) 61 991 01 18
Fax: +41 (0) 61 991 05 89
E-Mail: info@rieder-co-ag.ch